Vita

Dr. med. Astrid S. Keßler

 

Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie

Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

DVT Supervisorin

IFA Gruppenleiterin

Studium:

1991 – 1998

Studium der Humanmedizin in Marburg und Bonn
   

2005

Promotion am Universitätsklinikum Köln, Thema: Mutationsanalyse der Phosphatidyl-Inositol-3-Kinaseregion des Ataxia-Telangiektatika-Gens beim sporadischen Mammacarcinom.

Berufliche Stationen:

1998 – 2000

Klinik und Poliklinik für Allgemein-, Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
   

2001 – 2004

Rheinische Kliniken Köln, Abteilungen Allgemeinpsychiatrie, Suchtmedizin, Gerontopsychiatrie.
   

2004 – 2006

Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Rheinisch Westfälischen Technischen Hochschule Aachen.
   

ab 2005

Oberärztliche Leitung der Depressions- und Privatstation.
   

2006

Anerkennung als Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie.
   

2006 – 2011

Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit Mannheim. Oberärztliche Leitung der Essstörungseinheit und der allgemein psychosomatischen Station.
   

2010

Anerkennung als Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.
   

2008 – 2011

Prüferin beim medizinischen Staatsexamen (M2-neu)
   

07/2011

Eröffnung der eigenen Praxis
   

2012 – 2013

Zusätzlich Leiterin des Projekts "Umstruktuierung Ambulanzorganisation" am Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim, in Zusammenarbeit mit Ruhl Consulting.

Psychotherapeutische Weiterbildungen:

  • Verhaltenstherapie-Ausbildung
  • Zertifizierung als verhaltenstherapeutische Supervisorin
  • Provokative Therapie
  • Interpersonelle Psychotherapie (IPT)
  • Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP) bei Chronischer Depression
  • Dialektisch Behaviorale Therapie der Borderline-Persönlichkeitsstörung (DBT)
  • Mindfulness Based Stress Reduction (MBSR)
  • Grundkurs der Kognitiven Verhaltenstherapie bei Posttraumatischer Belastungsstörung
  • EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing)
  • Biosynthese-Basisseminar (Körpertherapieverfahren)
  • Kurzzeittherapie nach Steve de Shazer

Zusätzliche berufliche Qualifikationen:

  • Erstellung wissenschaftlich-psychiatrischer Gutachten und deren mündliche Vertretung vor Gericht (Strafrecht, Sozialrecht, Zivilrecht und Betreuung), 2001 - 2006
  • Fachkunde Suchtmedizin, 2003
  • Anerkennung als Supervisorin des Deutschen Fachverbandes Verhaltenstherapie, 2011
  • Akkreditierung zur Gruppenleiterin für Interaktionelle Fallarbeit, 2011
Gutschein